Crumbacher Junioren im National Team weiter erfolgreich

 

Für die WCS (World Championship Series) in Salzburg, wurden wieder 2 Junioren des TSC Fränkisch-Crumbach zum Deutsche Nationalteam eingeladen. Lukas Zahn und Nico Dascher durften diesmal mit den amtierenden  Weltmeistern  Felix Droese und Thomas Schmidt im Nationalteam spielen, Zusätzlich wurde noch Florian Zimmermann  ins Team aufgenommen.

Nach einer entspannten Anreise am Freitagnachmittag ging es auch gleich richtig los. Um 17.00 Uhr startete die Vorrunde der National Teams. Das Juniorenteam zeigte in der Vorrunde souveräne Leistungen, durch die es sich den Favoritenstatus erspielte. Nach dem Halbfinalerfolg gegen das Team Österreich, musste unser Nachwuchs im Finale die gute Leistung der Tschechen anerkennen, die knapp aber verdient siegten. Somit konnten wir die Silbermedaille gewinnen und unsere World Cup Führung ausbauen.

Jetzt sind es noch 3 Turniere die es zu gewinnen gilt, 1x auf Leonhard (Leonhart Roberto Sport und Fireball sind Tisch modele) in Medebach, 1x auf Roberto Sport in Chorzow (Polen) und 1x auf Fireball in Kuala Lumpur (MALAYSIA)

Am Samstagmorgen starteten die Junioren mit den Doppel Wettkämpfen Lukas und Nico spielten im Doppel und man merke gleich die Jungs waren super auf einander eingespielt da sie auch beim TSC zusammen in einer Mannschaft spielen. Nach einer guten Vorrunde gingen sie hoch motiviert in die K.O Runden. Im Viertelfinale schlugen sie die Favoriten aus Österreich und im Halbfinale konnten sie die Holländischen Meister Jongen und Jongen besiegen. Neun Stunden nach dem das Junioren Doppel begann war es so weit unsere Jungs spielten in der Final Arena um den Titel des WCS Österreichs. Hier trafen sie auf die 2 Jungs von den Britischen Insel, leider gibt es kein Elfmeterschießen beim Tischfußball und so mussten sich unsere zwei Jungs im 5. Entscheidungs- Satz  geschlagen geben.

Aber als wäre der Tag noch nicht anstrengend genug gewesen, legten die zwei Jungs noch ihre ITSF- Schiedsrichterschulung inkl. Prüfung ab. Für die sie freitags Theorie Stunden und samstags während ihrer Pausen Praktische Stunden (Schiedsrichter Assistent) machten.

Wir gratulieren unseren 2 Junioren zu dieser hervorragenden Leistung und wünschen ihnen als Schiedsrichter immer faire Spiele.

Sonntags morgens standen dann die letzten Wettkämpfe im Junioren Einzel auf den Plan . Leider konnte sich aus TSC Sicht kein Spieler über das Achtelfinale hinaus spielen. Umso mehr Zeit hatten die Jungs dann ihren Mannschaftskameraden Felix anzufeuern der sich ins Finale kämpfte. Doch auch hier konnte wieder nur der 2. Platz erzielt werden.

Es war ein sehr gutes Wochenende für die Deutsche Junioren Nationalmannschaft und man bemerkte die guten Trainingsmöglichkeiten der TSC Junioren, die sich 1 Woche vor der WCS mit Felix Droese in unserem Vereinsheim (Landesleistungs Zentrum Hessen) Schützenhaus zur Vorbereitung einquartiert hatten.


TSC Junioren im Nationaldress erfolgreich

 

Marvin Großkinsky und Lukas Zahn gewinnen mit National Team das WSC auf Bonzini in Frankreich

Erfolgreich im Nationaldress waren die beiden Fränkisch-Crumbacher Tischfußball-Junioren Marvin Großkinsky (links) und Lukas Zahn (rechts), die mit ihren Teamkollegen das Turnier der World-Championship-Series in Frankreich gewannen.

Im Trikot der deutschen Tischfußballnationalmannschaft haben die beiden Fränkisch-Crumbacher Junioren Marvin Großkinsky und Lukas Zahn dieser Tage in Pontoise (Frankreich) erfolgreich ihr Land vertreten: Beim Turnier der World-Championship-Series holten die beiden mit ihren Teamkollegen Torben Merz (aktuell Siebter der Junioren-Weltrangliste), Felix Dröse und Thomas Schmidt den Sieg für den Deutschen Tischfußballbund (DTFB), heißt es in einer Pressemitteilung. Im Halbfinale trat Deutschland gegen die Niederlande und Frankreich gegen Luxemburg an. Dröse gewann das erste Match souverän mit 7:2. Das verschaffte der Mannschaft Respekt und so stand Deutschland schon nach dem mit 7:5 gewonnenen Doppel (Großkinsky/Schmidt) als Sieger fest. Im anderen Semifinale setzte sich Frankreich gegen Luxemburg durch. Im Finale gewann Lukas Zahn mit einer Überzeugenden Leistung gleich das erste Einzel mit 7:0. Nach einem knappen Match (Ergebnis 8:6) waren die DTFB-Junioren dann im Doppel erneut erfolgreich und lagen dadurch uneinholbar in Führung. Gastgeber Frankreich hatte sich viel vorgenommen, musste sich aber den stark aufspielenden Deutschen geschlagen geben. Am Ende, so heißt es, war es ein verdienter Turniererfolg, bei dem die Fränkisch-Crumbacher Junioren alle ihre Partien gewannen. Zudem traten die beiden auch im Einzel und Doppel an: Dabei schaffte es Marvin Großkinsky bis ins Achtelfinale, als Duo gelang den Odenwäldern sogar der Einzug ins Viertelfinale. Die Junioren-Nationalmannschaft steht in der Weltrangliste der ITSF (International Table Soccer Federation) nun auf Rang zwei von 23 gelisteten Nationen. Großkinsky und Zahn finden sich im Ranking beide unter den Top 75. Zu verdanken haben sie dies auch dem Table-Soccer-Club Fränkisch-Crumbach und den hervorragenden Trainingsmöglichkeiten im DTFB-Landesleistungszentrum Hessen, das in der Gersprenztal Gemeinde beheimatet ist, heißt es.